1. SBK für Mitglieder
  2. Hilfsmaßnahmen für von der Unwetter-Katastrophe betroffene Kolleginnen und Kollegen

Hilfsmaßnahmen für von der Unwetter-Katastrophe betroffene Kolleginnen und Kollegen

Flutkatastrophe: Erreichbarkeit der Finanzämter

Um den von der Unwetter-Katastrophe Betroffenen möglichst schnell Auskunft in steuerlichen Fragen erteilen zu können, wurden Service-Telefone geschaltet:

Steuerliche Anliegen von Betroffenen in den Katastrophenregionen können an folgende Service-Nummern gerichtet werden (Montag bis Donnerstag von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr und Freitag von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr):

 Finanzamt Bad Neuenahr-Ahrweiler: 0 26 41 / 382 – 12 769,

 Finanzamt Trier: 0651 / 9360-34 222,

 Finanzamt Simmern-Zell: 0 67 61 / 855-32 550 (Standort Simmern) und 0 6761 / 855-32 349 (Standort Zell),

 Finanzamt Bitburg-Prüm: 0 65 61 / 603-15 736 (Standort Bitburg) und 0 65 61 / 603-15 734 (Standort Prüm).

Für Fragen zu allgemeinen steuerlichen Themen steht daneben auch die Info-Hotline der Finanzverwaltung Rheinland-Pfalz unter der Rufnummer 0261 – 20 179 279 zur Verfügung (Montag – Donnerstag von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr und Freitag von 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr).

Schreiben können über den üblichen Postweg an die betroffenen Finanzämter gesendet werden. In Bad Neuenahr-Ahrweiler erfolgt eine automatische Weiterleitung der Posteingänge an einen nicht vom Hochwasser betroffenen Standort der Steuerverwaltung Rheinland-Pfalz.

Weitere Informationen sind unter www.fin-rlp.de erhältlich.

 

Sondernewsletter 13/2021:

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

die aktuelle Unwetter-Katastrophe hat in den betroffenen Gebieten unsägliches Leid und immense Sachschäden verursacht. Viele Kolleginnen und Kollegen sind auch im Bereich ihrer Praxen betroffen und selbst diejenigen, die das Wasser verschont hat, sind ganz oder teilweise handlungsunfähig, weil Strom und Internet ausgefallen sind. Zusammen mit dem Steuerberaterverband RLP sind wir dabei, mit sachgerechter Hilfe zu unterstützen. Unter dem Motto „Kollegen helfen Kollegen“ können Bietende und Suchende von Praxisräumen mit entsprechender Infrastruktur sich sowohl bei der Steuerberaterkammer RLP (sehr gerne per E-Mail an: info@sbk-rlp.de) als auch bei dem Steuerberaterverband RLP melden. Mit dem Einverständnis aller werden wir die Angebote an die Hilfesuchenden weitergeben und die entsprechenden Daten mit dem Steuerberaterverband RLP austauschen.

Das Ministerium der Finanzen in Rheinland-Pfalz hat ein Schreiben veröffentlicht, in dem „Steuerliche Maßnahmen zur Berücksichtigung der Schäden im Zusammenhang mit den Unwetterereignissen im Juli dieses Jahres“ geregelt werden.

Darüber hinaus sind wir mit dem Landesamt für Steuern im Gespräch, um weitere Fragen bzw. ungeregelte Sachverhalte zu klären, die von den Unwetterereignissen direkt betroffenen Kolleginnen und Kollegen die Berufsarbeit erleichtern können. Wir werden gemeinsam mit dem Verband die anstehenden Themen sammeln und mit der Finanzverwaltung besprechen.

Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir einvernehmlich auch in dieser schwerwiegenden Katastrophensituation zeitnah tragfähige Lösungen mit der hiesigen Finanzverwaltung erreichen können.

Mit freundlichen Grüßen

Walter Sesterhenn
Präsident

 

 

DATEV unterstützt vom Hochwasser betroffene Kanzleien

In weiten Teilen von Rheinland-Pfalz sorgen die Zerstörungen für technische Probleme bei den betroffenen Kanzleien. Im ersten Schritt können sich betroffene Mitglieder der DATEV, die aufgrund des Hochwassers derzeit nicht oder nur eingeschränkt arbeiten können, über den DATEV-Notfallkontakt an die Genossenschaft wenden. Bitte schildern Sie kurz, wobei Sie akut Unterstützung benötigen. DATEV-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter melden sich schnellstmöglich bei Ihnen, um Ihnen unkompliziert und direkt zu helfen, damit Sie schnell wieder handlungs- und arbeitsfähig sind.

Weitere Informationen zur DATEV-Hochwasserhilfe sollen laut DATEV im Laufe der Woche folgen.